Diese hausgemachten Haferkuchen können mit Hummus, Guacamole, milchfreiem Käse und Marmelade genossen werden. Sie sind extrem krümelig, lecker und leicht, was sie perfekt zum Mittagessen mit frischem Salat oder zum Knabbern macht. Sie sind irgendwo zwischen Cracker und Keks und nicht nur super vielseitig, sondern auch einfach und schnell zuzubereiten.


Schottische Haferkuchen (vegan, glutenfrei)

  • Milchfrei
  • Glutenfreie Rezepte
  • High Carb Vegan
  • Hohes Fieber
  • Kein raffinierter Zucker
  • Ich bin frei
  • Zuckerfrei / zuckerarm
  • Vegan
  • Ohne Weizen
Hanf Protein Riegel Rezepte

Aufschläge

20 Haferkuchen

Kochzeit

45

Zutaten

  • 2 Tassen glutenfreier Hafer
  • 1 1/2 Tassen Hafermehl
  • 1/3 Tasse leichtes Olivenöl
  • 1 Esslöffel heißes Wasser
  • Eine Prise Salz

Vorbereitung

  1. Den Backofen auf 350 ℉ vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. In einer großen Rührschüssel Hafer, Haferflocken, Öl, Wasser und Salz dazugeben und mischen, bis eine teigartige Textur entsteht. Wenn es zu bröckelig ist, fügen Sie mehr Wasser hinzu. 15 Minuten ruhen lassen, damit der Hafer das Wasser aufnehmen kann.
  3. Bestäuben Sie eine saubere Arbeitsplatte mit Mehl und rollen Sie den Teig bis zu einer Dicke von etwa einem Zentimeter aus.
  4. Schneiden Sie die Haferflocken mit einem runden Ausstecher aus und legen Sie sie auf das belegte Backblech.
  5. Sobald alle Haferkuchen fertig sind, legen Sie sie in den Ofen und backen Sie sie für 20-25 Minuten oder bis sie golden sind.