Dieses wunderbare Rezept ist nichts für Ihre klassische Ratatouille! Das klassische provenzalische Gericht wurde mit nigerianischen Aromen wie zart süßen Kochbananen und einer klobigen Sauce aus Paprika, Tomaten und Gewürzen neu erfunden. Bitte.


Nigerianische Ratatouille (vegan)

  • Vegan
indische Proteinrezepte

Zutaten

Für die Ratatouille:
  • 1 kleine, schmale Süßkartoffel, geschält und in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 Banane, in dünne Scheiben geschnitten
  • 1-2 kleine Tomaten, in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 kleine rote Zwiebel, in dünne Scheiben geschnitten
Für die rote Sauce:
  • 2 Tomaten, gehackt
  • 1 rote Paprika
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Esslöffel Tomatenmark
  • 1/2 kleine rote Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Teelöffel getrockneter Thymian
  • 1 Teelöffel Currypulver
  • Salz zum Abschmecken

Vorbereitung

So machen Sie die rote Sauce:
  1. Mischen Sie die Tomaten, rote Paprika und Knoblauch, bis Sie eine dicke, klobige Sauce haben.
  2. In einem Topf etwas Olivenöl erhitzen und die rote Sauce, die gehackte rote Zwiebel, die Tomatenmark und eine großzügige Prise getrockneten Thymian und Curry hinzufügen. Nach Geschmack würzen. 5 Minuten unbedeckt köcheln lassen.
So machen Sie die Ratatouille:
  1. Die Süßkartoffelscheiben 5 Minuten in einem Topf mit kochendem heißem Wasser blanchieren. Abgießen und mit dem Rest des in dünne Scheiben geschnittenen Gemüses beiseite stellen.
  2. Nehmen Sie eine kleine Auflaufform und verteilen Sie etwa 3/4 der roten Soße auf dem Boden. Ordnen Sie die Gemüsescheiben abwechselnd und überlappend um das Gericht herum an und arbeiten Sie sich dabei am Rand und in der Mitte entlang. Nehmen Sie die restliche rote Soße und löffeln Sie diese über das Gemüse.
  3. Schneiden Sie das Backpapier passend zu Form und Umfang Ihrer Auflaufform aus und bedecken Sie damit die gesamte Auflaufform.
  4. Im vorgeheizten Backofen (Gasherd Stufe 6) 25 Minuten backen, bis alles gar und zart ist. Das Pergamentpapier abziehen und weitere 5 Minuten backen, um die Oberseite ein wenig zu färben.
  5. Mit einer Sauce auf dem Teller und zusätzlichem Thymian zum Garnieren servieren oder mit ein paar Scheiben Vollkornbrot servieren.