Dieses köstliche Gericht ist voller zarter Zwiebeln, saftiger Pilze und perfekt gekochter Erbsen. Das Gemüse wird mit einer lebendigen Mischung aus indischen Gewürzen gebraten, die ihm einen außergewöhnlichen Geschmack verleiht. Darüber hinaus ist dieses Gericht ölfrei! Dies macht eine wunderbar herzhafte Beilage oder ein Hauptgericht, das über einem Getreidebett serviert wird.


Mushroom Matar Sauté (vegan, glutenfrei)

  • Milchfrei
  • Glutenfreie Rezepte
  • Hohes Fieber
  • Kein raffinierter Zucker
  • Ölfrei / fettarm
  • Zuckerfrei / zuckerarm
  • Vegan
  • Ohne Weizen

Zutaten

  • 8 große Champignons mit weißen Knöpfen, in Scheiben geschnitten
  • 1 große süße Zwiebel, in Scheiben geschnitten
  • 1 Tasse gefrorene Erbsen
  • 1 Teelöffel Tamarindenpaste (siehe Hinweise)
  • 1 Teelöffel Kurkuma
  • 2 Teelöffel Korianderpulver
  • 1 Teelöffel Currypulver
  • 1 Teelöffel Fenchelsamen
  • 1 Teelöffel Ingwerpulver
  • 2 Teelöffel Tamari oder andere natriumarme Sojasauce
  • 1/4 Tasse frischer Koriander, gehackt und ein paar Zweige zum Garnieren

Vorbereitung

  1. Die Zwiebel mit Wasser anbraten, bis sie durchscheinend ist.
  2. Fügen Sie die Gewürze, Tamari, Tamarindenpaste und Champignons hinzu und braten Sie alles an, bis die Champignons gar sind. Dies dauert ungefähr 10 Minuten.
  3. Zuletzt die Erbsen einrühren und etwas länger kochen lassen, bis sie aufgetaut und warm, aber immer noch hellgrün sind.
  4. Den gehackten Koriander dazugeben und umrühren.
  5. Mit etwas frischem Koriander garnieren.

Anmerkungen

Zutaten wie Tamarindenpaste finden Sie in den meisten indischen oder thailändischen Lebensmittelgeschäften.