Hier ist eine glutenfreie Gemüsepizza, die Ihren Gaumen begeistern wird. Pizza aus Kichererbsenmehl ist unglaublich knusprig. Anstelle der traditionellen Tomatensauce gibt es einen Sahne-Hummus. Und noch ein paar leckere Ergänzungen: getrocknete Tomaten, Rucola, Oliven und Kichererbsen auf BBQ-Art.


Kichererbsenmehlpizza mit Hummus, getrockneten Tomaten und Rucola (vegan, glutenfrei)

  • Milchfrei
  • Vegan

Kochzeit

15

Zutaten

  • 2 Tassen Kichererbsenmehl
  • 1/2 Tasse Wasser oder mehr, wenn nötig
  • 1 Esslöffel Rapsöl + eine kleine Menge zum Verteilen
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 1/2 Teelöffel Kurkuma
  • 1/2 Tasse Hummus
  • Artischocken
  • 4 getrocknete Tomaten
  • 8-12 schwarze Oliven
  • 1/2 Tasse gekochte Kichererbsen
  • 1/4 Tasse vegane Barbecue-Sauce
  • 1 rote Zwiebel
  • Rucola
  • ein paar Minzblätter
  • Olivenöl nach Geschmack

Vorbereitung

  1. Ofen vorheizen auf 390 ° F.
  2. In einer mittelgroßen Schüssel das Kichererbsenmehl, Olivenöl, Wasser und Salz vermengen. Rühren, bis sich die Zutaten gut vermischen. Der Teig sollte klebrig sein.
  3. Das Backblech mit Backpapier anrichten und leicht einölen. Die Masse zu einem runden Kuchen verteilen.
  4. 15 Minuten backen, dann aus dem Ofen nehmen und umdrehen.
  5. Hummus auf der gesamten Oberfläche verteilen und mit getrockneten Tomaten, Zwiebeln, Oliven und BBQ-Kichererbsen belegen. Zurück in den Ofen geben und weitere 15 Minuten backen.
  6. Nehmen Sie die Pizza aus dem Ofen und legen Sie sie einige Minuten beiseite, um sie leicht abzukühlen.
  7. Mit Rucola und Minze bestreuen. Fügen Sie eine kleine Menge Olivenöl wie Kräuter- oder Chiliöl hinzu.